Betrieblicher Umweltschutz

//Betrieblicher Umweltschutz
Betrieblicher Umweltschutz 2018-06-13T19:07:06+00:00

Betrieblicher Umweltschutz

Betrieblicher Umweltschutz ist immer aktuell

Aus umweltrechtlichen Gesichtspunkten heraus, aufgrund von Kundenanforderungen oder aus innerer Überzeugung – der betriebliche Umweltschutz ist für eine Vielzahl von Firmen ein zentrales Thema.

Die zwei führenden Managementsysteme, die Struktur und verlässliche Abläufe in betriebliche Umweltthemen bringen sind nach der international geltenden Norm DIN EN ISO 14001 aufgebaut. Es handelt sich um Umweltmanagementsysteme (UMS) nach DIN EN ISO 14001 und UMS nach der sog. EMAS III. Letzteres bezeichnet das europäische EMAS-System (Eco-Management and Audit Scheme, EMAS) nach den Vorgaben der Verordnung (EG) Nr. 1221/2009.

Beide Systeme können von anerkannten Zertifizierstellen geprüft werden. Ziel ist eine fortlaufende Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes und der Erhalt einer entsprechenden Zertifizierung.

Kernaussage der ISO 14001 ist, dass mithilfe eines internen kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) die Umweltleistung eines Unternehmens von Jahr zu Jahr verbessert wird. Rahmen bildet eine individuelle Umweltpolitik, bereichsbezogene Umweltziele werden festgelegt und nachverfolgt. Die oberste Leitung eines Unternehmens erhält regelmäßige Rückmeldungen aus dem System und kann korrigierend eingreifen.

Aufbau und Abläufe eines UMS entsprechen seit 2001 auch bei EMAS der ISO 14001. EMAS hat allerdings weitergehende Anforderungen und wird unter bestimmten Bedingungen auch im Rahmen des Stromsteuerspitzenausgleichs nach StromStG anerkannt.

Im Gegensatz zur ISO 14001 sind bei EMAS in den Prozess der kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung die Mitarbeiter stark einzubeziehen. Dies soll der Identifizierung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit den Umweltschutzinteressen des Unternehmens dienen und dafür sorgen, dass Umweltmanagement „gelebt“ wird und nicht in Form ungelesener Handbücher im Schrank verstaubt. EMAS-Betriebe verfassen Umwelterklärungen, in der er die umweltrelevanten Tätigkeiten und die Daten zur Umwelt, wie Ressourcen- und Energieverbräuche, Emission, Abfälle etc. genau dargestellt sind und die interessierten Kreisen zur Verfügung gestellt werden.